Schloss Glücksburg als Drehort

Die wunderschönen Kulissen des Schlosses Glücksburg wurde bereits vielfach für  Dreharbeiten genutzt.

Schon 1960 diente Schloss Glücksburg als Drehort für die Edgar-Wallace-Verfilmung "Die Bande des Schreckens".

Weitere Beispiele für Dreharbeiten sind "Der Fürst und das Mädchen", eine ZDF Serie von Michael Baier (seit 2003) mit Maximilian Schell, „Speer und Er“ , ein Dokumentationsdrama von Heinrich Breloer (2005) mit Sebastian Koch und "Deutschlands Küsten" eine ARTE Dokumentationsreihe von Wilfried Hauke (2010).

Sollten Sie Interesse an Schloss Glücksburg als Drehort haben, wenden Sie sich bitte an:

Leitung Stiftung Schloss Glücksburg
Dipl.-Kffr. Susanne Ascheron, LL.M.
s.ascheron@schloss-gluecksburg.de

Tel. 04631-442330

Kosten: ab 1.000,00 € am Tag.